Die ganz besondere Versuchung

"Schoko-Havis"

Den Havaneser gibt es in vielen verschiedenen Farben. Wir haben uns besonders in die Farbe "Chocolate" verliebt und möchten unter anderem in Zukunft diese außergewöhnlichen "Schokos" züchten.

Diese in Deutschland noch sehr seltene Farbe ist erst seit ein paar Jahren anerkannt und daher möchten wir dazu beitragen sie bekannter zu machen.

Die Farbe variiert von ganz hellem Milchkaffee bis hin zu dunkler Zartbitterschokolade. Diese Farbbezeichnung bezieht sich nicht nur auf die Farbe des Fells, sondern in erster Linie auf die braune Pigmentation der Nase, Ballen und Augenlider.

Schoko-Welpen werden mit blauen Augen geboren. Später haben sie generell hellere Augen, als Havi´s mit schwarzem Pigment. Die üblichen Augenfarben beim Chocolate Havaneser sind: Bernstein, Haselnuss oder helles Braun.

Und es gibt sogar rote chocolate Havaneser, z.b. aus unserem P-Wurf die wunderschöne Peaches:

Chocolates zu züchten ist nicht ganz einfach. Sie sind selten und werden teilweise sehr teuer verkauft.

Beide Elterntiere müssen das Chocolate Gen tragen oder selber Schokos sein, um Schoko Welpen zu bekommen.

 

Ist ein Elternteil ein Chocolate und der Andere nicht (auch kein Träger des Chocolate Gens) werden keine Schokobabies fallen (sie sind dann Chocolate Gen Träger).

Ist ein Elternteil Schoko, der Andere nicht (aber Träger des Chocolate Gens) so werden ca. die Hälfte der Welpen Schokos werden.

Bei andersfarbigen Elterntieren, die beide das Schoko Gen tragen, werden ca. ein viertel der Welpen Schokos.

Wenn beide Elternteile Chocolate Havaneser sind, ist der komplette Wurf schokofarben. 

©Benita Böge